Die wahrscheinlich wichtigste Zeitform ist das Präsens – das „presente de indicativo“. Die Verwendung des spanischen Präsens ist grundsätzlich gleich mit der Verwendung im Deutschen. Das heißt, wir benutzen das Präsens, um Handlungen zu beschreiben, die sich in der Gegenwart abspielen. Genauso können wir auch Gewohnheiten bzw. sich wiederholende Handlungen mit dem Präsens beschreiben. Du kannst das Präsens sogar verwenden, um Handlungen in der Zukunft auszudrücken, ähnlich wie im Deutschen. (s. Beispiel unten)

Wie konjugieren wir das Präsens?

Dir ist bestimmt schon aufgefallen, dass es Verben mit verschiedenen Endungen gibt. Hier unterscheiden wir zwischen den Endungen -ar, -er und -ir.

Schauen wir uns an, wie diese konjugiert werden.

hablar (sprechen, reden)

yo habl-o ich spreche
habl-as du sprichst
él / ella habl-a er / sie spricht
nosotros / nosotras habl-amos wir sprechen
vosotros / vosotras habl-áis ihr sprecht
ellos / ellas habl-an sie sprechen

comer (essen)

yo com-o ich esse
com-es du isst
él / ella com-e er / sie isst
nosotros / nosotras com-emos wir essen
vosotros / vosotras com-éis ihr esst
ellos / ellas com-en sie essen

vivir (leben)

yo viv-o ich lebe
viv-es du lebst
él / ella viv-e er / sie lebt
nosotros / nosotras viv-imos wir leben
vosotros / vosotras viv-ís ihr lebt
ellos / ellas viv-en sie leben

Du siehst, dass sich eigentlich alle Konjugation sehr ähnlich sind. Die Konjugationen von –ir und –er sind sogar fast identisch, bis auf die 1. und 2. Person Plural.

Schauen wir uns ein paar typische Sätze an, in denen wir das spanische Präsens verwenden können.

El vive en Madrid. – Er lebt in Madrid.

Ella come carne todos los domingos. – Sie isst jeden Sonntag Fleisch.

Mañana llamo a mi abuela. – Morgen rufe ich meine Oma an.

Hablas español? – Sprichst du Spanisch?

 

Wie in jeder Sprache gibt es natürlich auch im Spanischen Ausnahmen bzw. Sonderregelungen.

Schauen wir uns diese Ausnahmen mal genauer an!

Bei manchen Verben wird der Vokal im Wortstamm gewechselt.

Wechsel von „o“ zu „ue“

Bei Verben wie dormir (schlafen), poder (können), mover (bewegen) wird das „o“ durch „ue“ ersetzt. Sehen wir uns diesen Vorgang am Beispiel „poder“ mal genauer an:

poder (können)

yo pued-o ich kann
pued-es du kannst
él / ella pued-e er / sie kann
nosotros / nosotras pod-emos wir können
vosotros / vosotras pod-éis ihr könnt
ellos / ellas pued-en sie können

Du sieht, dass sich das „o“ im Wortstamm zu „ue“ ändert. Dies passiert bei allen Formen, außer bei der 1. und 2. Person Plural.
Da alle Verben dieses Typs gleich konjugiert werden, muss man sich nur die Änderung von „o“ zu „ue“ merken.

Wechsel von „e“ zu „ie“

Bei Verben wie cerrar (schließen) oder querer (wollen) wird das „e“ durch „ie“ ersetzt. Sehen wir uns diesen Vorgang am Beispiel „cerrar“ mal genauer an.

cerrar (schließen)

yo cierr-o ich schließe
cierr-as du schließt
él / ella cierr-a er / sie schließt
nosotros / nosotras cerr-amos wir schließen
vosotros / vosotras cerr-áis ihr schließt
ellos / ellas cierr-an sie schließen

Auch hier siehst Du, dass sich der Wortstamm nur bei der 1. und 2. Person Plural nicht ändert und es somit sogar für die „Ausnahmen“ Regeln gibt.

Wechsel von „e“ zu „i“

Bei Verben wie pedir (bestellen) oder competir (konkurrieren) wird das „e“ durch ein „i“ ersetzt. Sehen wir uns diesen Vorgang am Beispiel „competir“ mal genauer an.

competir (konkurrieren)

yo compit-o ich konkurriere
compit-es du konkurrierst
él / ella compit-e er / sie konkurriert
nosotros / nosotras compet-imos wir konkurrieren
vosotros / vosotras compet-ís ihr konkurriert
ellos / ellas compit-en sie konkurrieren

Und auch hier siehst Du wieder, dass die Änderung nicht bei der 1. und 2. Person Plural stattfindet und unsere Regel wird wieder bestätigt.

Bei manchen Verben (wie z.B. hacer (machen), dar (geben), saber (wissen) oder salir (hinausgehen) weicht nur die 1. Person Singular von der jeweiligen Regel ab. Der Rest wird ganz normal konjugiert.

1. Person Singular von hacer: yo hago
1. Person Singular von dar:     yo doy
1. Person Singular von saber: yo sé
1. Person Singular von salir:   yo salgo

Natürlich gibt es auch noch Ausnahmen, wo keine Regelung Anwendung findet. Oft sind es aber Verben, die sehr oft gebraucht werden wie z.B. ir (gehen) oder ser (sein). Somit ist auch hier das Einprägen der Konjugation nicht schwer!

Solltest Du trotzdem mal Probleme mit der Konjugation eines Verbes haben, empfehlen wir dir die folgende Seite:
http://konjugator.reverso.net/konjugation-spanisch.html
Hier kannst Du einfach das Verb eingeben und siehst direkt wie es konjugiert wird.

Wenn Du dich zum Newsletter (auf der rechten Seite) angemeldet hast, bekommst Du als 2. Übung einen kleinen Text zum Thema „Präsens“. Somit kannst Du das gerade gelernte spanische Präsens nochmal wiederholen und üben!

3 2 votes
Article Rating

ZEITLICH BEGRENZTES ANGEBOT!

Verbessere dein Spanisch für unschlagbare 3,99€!

JETZT ZUM ANGEBOT!

0
Wir würden gerne deine Meinung zum Beitrag hören.x

MONATLICH EINE SPANISCH ÜBUNG ALS PDF?