Die Verneinung im Spanischen – la negacíon

Die Verneinung im Spanischen ist eigentlich ganz einfach. Schauen wir uns ein paar Regeln und Beispielsätze an.

Das Wort „no“

Wollen wir im Spanischen etwas verneinen, benutzen wir das Wort „no“.

Um einen Satz zu verneinen, setzen wir „no“ einfach vor das konjugierte Verb.

Schauen wir uns ein Beispiel an:

El no quiere comer helado. – Er will nicht/kein Eis essen.
Ella no ha estado en España. – Sie war noch nicht in Spanien.
No hay farmacias en este barrio. – Es gibt keine Apotheken in diesem Stadtteil.

Du siehst, dass Du einfach „no“ vor das Verb setzt und schon ist der Satz verneint. Das kannst Du jetzt mit jedem beliebigen Satz machen.




Werbung

Die doppelte Verneinung

Im Spanischen gibt es eine doppelte Verneinung. Das heißt, dass verneinende Wörter wie z.B. „nada – nichts“, „nadie – niemand“, „nunca – nie“ oder „ningún (a) – kein (e)“ ebenfalls mit „no“ gebildet werden.

No + konjugiertes Verb + nadie, nada, ningún, nunca

Schauen wir uns auch hier ein paar Beispiele an:

No voy a ir a ningún concierto. – Ich gehe zu keinem Konzert. (“ningún” dient hier vor allem zur Verstärkung der Aussage, dass man zu keinem Konzert geht)
Laura no bebe nada. – Laura trinkt nichts.
Yo no he viajado nunca a España. – Ich bin noch nie nach Spanien gereist. (Bei „nunca” könnten wir auch sagen: Yo nunca he viajado a España.)
No está nadie en el tren. – Es ist niemand im Zug.

Auch hier ist die Bildung der Sätze relativ einfach, wenn man die Reihenfolge verstanden hat und die Bemerkungen bei „ningún“ und „nunca“ beachtet.

 

„También“ und „tampoco“

Schauen wir uns im Zusammenhang mit der Verneinung noch kurz die Wörter “también” und “tampoco” an.

Beide Wörter verwenden wir, wenn wir etwas bzw. jemandem zustimmen wollen.

También = Ich auch

Yo tengo un coche rojo. – Ich habe ein rotes Auto.
Yo también. – Ich auch.

Tampoco = Ich auch nicht

Yo no tengo un coche rojo. – Ich habe kein rotes Auto.
Yo tampoco. – Ich auch nicht.

 

Außerdem ist es im Spanischen üblich „no“ auch zu verwenden, wenn wir nach einer Bestätigung verlangen.

¿A ti te gusta el pescado, no? – Dir schmeckt der Fisch, oder?

 

Jetzt solltest Du in der Lage sein, Sätze zu verneinen und auch die anderen Anwendungsmöglichkeiten von „no“ kennen.

Schon bald erhältst Du wie immer eine Übung per Email, um das Gelernte zu testen.

Wenn Du noch keine Übungen erhältst, trage dich einfach in unserem Newsletter ein.

3 2 votes
Article Rating

ZEITLICH BEGRENZTES ANGEBOT!

Verbessere dein Spanisch für unschlagbare 3,99€!

JETZT ZUM ANGEBOT!

4
0
Wir würden gerne deine Meinung zum Beitrag hören.x